Preisverleihung

Am 27. April 2021 wurde der Deutsche Fahrradpreis 2021 auf einer digitalen Preisverleihung verliehen. Im Rahmen des 7. Nationalen Radverkehrskongresses (NRVK) überreichten die Initiatoren und Partner die Preise an die GewinnerInnen des Fachpreises und die Fahrradfreundlichste Persönlichkeit. Moderiert wurde die Preisverleihung von Valeska Homburg und Arndt Breitfeld.

Der Deutsche Fahrradpreis wird abwechselnd auf dem AGFS-Kongress in Essen und auf dem Nationalen Radverkehrskongress des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur mit wechselnden Veranstaltungsorten verliehen.

Programm

14:45 Uhr: Begrüßung und Einführung
14:50 Uhr: Kategorie Infrastruktur
Laudatorin Christine Fuchs, Vorstand der Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in NRW e.V.
15:05 Uhr: Kategorie Service
Laudator Senator Dr. Anjes Tjarks, Präses der Behörde für Verkehr und Mobilitätswende der Freien Hansestadt Hamburg
15:20 Uhr: Kategorie Kommunikation
Laudator Claus Ruhe Madsen, Vorstandsvorsitzender der Arbeitsgemeinschaft fahrrad- und fußgängerfreundlicher Kommunen Mecklenburg-Vorpommern e. V.
15:35 Uhr: Die Fahrradfreundlichste Persönlichkeit 2021: Dr. Eckart von Hirschhausen
Laudator Andreas Scheuer, Bundesverkehrsminister für Verkehr und digitale Infrastruktur
15:50 Uhr: Der Foto- und Fahrradkulturwettbewerb
Foto: Laudator Uwe Wöll, Geschäftsführer Verbund Service und Fahrrad e.V.
Fahrradkultur: Laudator Burkhard Stork, Geschäftsführer Zweirad-Industrie-Verband e.V.
16:00 Uhr: Ende der Preisverleihung

Impressionen der Preisverleihung 2021

Fotos: (Deutscher Fahrradpreis/Michael Deckbar)