Die Geschichte des deutschen Fahrradpreises

2020

Neben dem Fotowettbewerb gibt es nun auch den Fahrradkulturwettbewerb. Dort können Videos, Clips, Lieder, Gedichte oder Zeichnungen zum jeweiligen Motto eingereicht werden.

2014

Neue Kategorien für den Fachpreis

  • Infrastruktur
  • Service
  • Kommunikation

2012

Umbenennung in „Der deutsche Fahrradpreis – best for bike“. Die Fahrradfreundlichste Entscheidung wird in den Kategorien Alltagsmobilität und Freizeit/Tourismus vergeben. Der Fotowettbewerb kommt hinzu.

2003

Die Fahrradfreundlichste Persönlichkeit kommt hinzu. Personen des öffentlichen Lebens, die sich als Fahrradfahrer/-in bekennen und damit das Image dieses Verkehrsmittels in besonderer Weise aufwerten, werden ausgezeichnet.

2000

Der Wettbewerb wird unter dem Namen „best for bike“ zum ersten Mal in der Kategorie „Fahrradfreundlichste Entscheidung“ verliehen.