Aktuelles

DER DEUTSCHE FAHRRADPREIS 2018

Endspurt beim Video- und Fotowettbewerb!!!

Noch kein Video oder Foto eingeschickt zum Motto "Mein Rad kann..."? Dann schnell zur Kamera greifen und mitmachen. Hier geht's zum Wettbewerb und diese gigantischen Preise gibt es zu gewinnen!


Projekt der Woche 2: Cyface - Bequemer Fahren

Werden Sie zum digitalen Schlaglochdetektiv! Diese App macht's möglich. Hier finden Sie weitere Informationen.


Erstes Projekt der Woche kommt aus der Lutherstadt Wittenberg

Ausgewählte Bahnhöfe im Stadtgebiet wurden funktional und gestalterisch aufgewertet. Dazu zählen 250 überdachte B+R-Stellplätze, B+R-Sammelschließanlagen, Ladeinfrastruktur und z.B. Informationskarten. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.


Die Bewerbungsphase ist beendet

Die Bewerbungsphase für den Deutschen Fahrradpreis 2018 ist beendet. Am 17. Januar wird die Jury über die jeweils drei Platzierten in den Kategorien "Infrastruktur", "Service" und "Kommunikation" entscheiden. Am 22. Februar werden die Gewinner auf der Preisverleihung in Essen bekannt gegeben.


Hannes Jaenicke ist fahrradfreundlichste Persönlichkeit 2018

Hannes Jaenicke wird am 22. Februar 2018 in Essen mit dem Deutschen Fahrradpreis geehrt. Der Preis für die „Fahrradfreundlichste Persönlichkeit“ wird seit 2003 im Rahmen des deutschen Fahrradpreises verliehen.


Bewerbungsfrist verlängert!

Die Bewerbungsfrist für den Deutschen  Fahrradpreis 2018 in den Kategorien "Infrastruktur", "Service" und "Kommunikation" ist bis zum 30. November 2017 verlängert. Hier geht's zum Bewerbungsformular.


Der Deutsche Fahrradpreis sucht die besten Videos und Fotos

Ab 1. September können Sie ihre besten Fotos und Videos zum Motto "Mein Rad kann…" einreichen und hochwertige Sachpreise gewinnen. Wie es geht? Erfahren Sie hier alles zum Video- und Fotowettbewerb.


Der Deutsche Fahrradpreis 2018 geht in die nächste Runde

Der Deutsche Fahrradpreis sucht vom 1.09.2017 bis zum 15.11.2017 erneut die besten Projekte der Radverkehrsförderung. Der Fachpreis wird auch dieses Jahr wieder an richtungsweisende Projekte und Maßnahmen verliehen, die das Radfahren im Alltag, in der Freizeit oder im Tourismus fördern, erleichtern oder überhaupt erst ermöglichen. Die Gewinner der Kategorien „Infrastruktur“, „Service“ und „Kommunikation“ erwarten jeweils 3.000 Euro. Lesen Sie hier mehr über die Kategorien.


Die Fahrradgarderobe - Gewinner 2014

2014 hat die "Fahrradgarderobe" den Deutschen Fahrradpreis in der Kategorie "Freizeit/Tourismus" gewonnen. Wir wollten wissen, was aus der mobilen Garderobe für Fahrräder geworden ist und haben bei Geschäftsführer und Gründer, Michael Kellenbenz, nachgefragt. Hier geht's zum Interview.


Die Gewinner des Film- und Fotowettbewerbs

Die ausgezeichneten Filme und Bilder des Film- und Fotowettbewerbs zum Motto "200 Jahre Fahrrad und kein Ende in Sicht" finden Sie hier im Überblick: Gewinner Film- und Fotowettbewerb.


Gewinner in Mannheim ausgezeichnet

Die Preisverleihung hat am 3. 4. auf dem Nationalen Radverkehrskongress in Mannheim stattgefunden. Die Gewinner sind "Piktogrammkette - Radverkehrsführung für ein Rücksichtsvolles Miteinander", "TINK - Transportradinitiative nachhaltiger Kommunen" und "#woparkstdudenn? - Aktion "Denkzettel" gegen das Parken auf Radwegen in Heidelberg". Gewinner des Film- und Fotowettbewerbs sind Volker Wasserthal und Dustin Janczewski. Ausführliche Informationen zu den Gewinnern finden Sie hier.


Die Jury hat entschieden...

Am 22. Februar 2017 hat die Jury die Nominierten in den Kategorien Infrastruktur, Service und Kommunikation gewählt. Wer gewonnen hat, wurde auf der Preisverleihung am 3. April in Mannheim bekannt gegeben. Informieren Sie sich über die Gewinner Projekte 2017.


Wer hat das beste Foto eingereicht? Ihre Meinung ist gefragt!

Am 19. Februar 2016 war der Teilnahmeschluss für den Film- und Fotowettbewerb zum Motto "200 Jahre Fahrrad". Bis zum 5. März ist das Publikum gefragt, für die besten Bilder und Filme abzustimmen. Aus den 20 Favoriten mit den meisten Publikumsstimmen jeder Kategorie wählt die Jury dann jeweils die drei besten Gewinner. Hier geht's zu den Filmen und zu den Fotos.


Vielen Dank!

Die Bewerbungsfrist für die Kategorien "Infrastruktur", "Service" und "Kommunikation" ist gestern abgelaufen. Wir bedanken uns bei allen Bewerbern für mehr als 130 eingereichte Projekte und Maßnahmen. Am 22. Februar tagt die Jury und wählt die Gewinner. Alle Nominierten werden umgehend informiert und hier bekanntgegeben.


Der Prinz und sein Fahrrad - Sebastian Krumbiegel ist "Fahrradfreundlichste Persönlichkeit"

Nach dem Singen zählt Fahrradfahren zu den größten Leidenschaften von Sebastian Krumbiegel. Für sein vorbildliches Mobilitätsverhalten und sein großes Engagement für den Radverkehr erhält der „Prinzen“-Frontmann den Deutschen Fahrradpreis 2017. mehr


200 Jahre Fahrrad und kein Ende in Sicht

Film- und Fotowettbewerb: Unter dem Motto "200 Jahre Fahrrad und kein Ende in Sicht" sucht der Deutsche Fahrradpreis die besten Fotos und zum ersten Mal auch die schönsten Kurzfilme rund um das Zweirad. Vom 15. Dezember 2016 bis zum 19. Februar 2017 können Fahrradenthusiasten ihre Beiträge online einreichen. In den Wettbewerbsregeln können sich Interessierte über die Anforderungen informieren. Foto einreichen oder Film einreichen.