Fotowettbewerb 2019

Wettbewerbsregeln - und ablauf

Der Fotowettbewerb beginnt am 01.11.2018 um 00:01 mit der Freischaltung des Upload-Bereichs auf www.der-deutsche-fahrradpreis.de. Damit werden alle Teilnahmeberechtigten dazu aufgefordert bis zum Einsendeschluss am 1.3.2019 um 23:59 Uhr maximal drei Fotos zum Motto „Radfahren verbindet“ im Upload-Bereich hochzuladen. 

1. Teilnehmen

Jeder Teilnehmer lädt über das Onlineformular auf der Wettbewerbshomepage www.der-deutsche-fahrradpreis.de maximal drei Fotos hoch. Voraussetzung für die Teilnahme am Fotowettbewerb ist das Zustimmen der Datenschutzbestimmungen und Teilnahmebedingungen.

Anforderungen an Fotos:

  • Mindestens 800x600px
  • Maximal 3 MB
  • Dateiformat jpg und jpeg
  • Das schriftliche Einverständnis der auf dem Foto abgebildeten Personen zur Teilnahme am Fotowettbewerb und allen damit verbundenen Nutzungen (siehe Teilnahme- und Datenschutzbedingungen) muss dem Teilnehmer vorliegen.
  • Das Foto darf maximal 2 Jahre alt sein. 

Freischalten der Bilder: Die Redaktion überprüft alle eingereichten Beiträge und behält sich das Recht vor, gegebenenfalls Bilder zu disqualifizieren. Beiträge, die gegen das geltende Recht verstoßen, werden vom Wettbewerb ausgeschlossen. Spätestens 48 Stunden nach Überprüfung werden die Beiträge öffentlich auf der Homepage freigeschaltet. 

2. Abstimmen

Nach dem Einsendeschluss wählt eine Jury eine Vorauswahl und im Anschluss hat jeder Besucher auf www.der-deutsche-fahrradpreis.de die Möglichkeit, eine Stimme von 15.3 bis 15.4.2019 für das beste Foto zu vergeben. Die Stimmabgabe erfolgt ebenfalls über die Wettbewerbshomepage.
Nach Beendigung der Publikumswahl wir der Gewinner mit den meisten Stimmen zur Preisverleihung am 13. Mai 2019 in Dresden eingeladen.

3. Gewinnen 

Der Gewinn des Wettbewerbs ist für drei zu ermittelnde Teilnehmer des Fotowettbewerbs bestimmt. Der erste Platz ist an das persönliche Erscheinen bei der Preisverleihung geknüpft.

Jakob Marek Drygalski
Antonius Lütkebohmert
Matthias Baldauf
Matthias Baldauf
Reinhold Fischer