Fotos der Preisverleihung 2017
Nutzung der Fotos ist nur im Rahmen redaktioneller Beiträge kostenfrei zulässig, und nur mit Quellenangabe und der Nennung des Fotografen, Belegexemplar bzw. Link erbeten.
Quellenangabe: "Der Deutsche Fahrradpreis / Deckbar"

Jörg Thadeusz moderierte die Preisverleihung des Deutschen Fahrradpreis 2017.
Laudator Albert Herresthal (VSF g.e.V.) mit dem Gewinner des Fotowettbewerbs, Volker Wasserthal.
Laudator Siegfried Neuberger (ZIV) mit Dustin Janczewski, Gewinner des Filmwettbewerbs.
Norbert Barthle, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, übergab die Preise in der Kategorie Service.
Laudator Norbert Barthle mit den Drittplatzierten in der Kategorie Service, Leon Menge, Head of Partnerships (li.) und Nora Grazzini, Gründerin und Geschäftsführerin, (re.) (Radbonus).
Laudator Norbert Barthle mit den Zweitplatzierten in der Kategorie Service, Thomas Semmelmann, Projektleiter Fachbereich Umwelt der Stadt Herne, (li.) und Karlheinz Friedrichs, Stadtbaurat der Stadt Herne, (re.) (Emissionsfreie Citylogistik Herne).
Laudator Norbert Barthle mit den Gewinnern in der Kategorie Service, Christine Haß, Projektleiter Norderstedt, (li.), Marco Walter, Projektleiter National (m.) und Karl Langensteiner-Schönborn, Baubürgermeister der Stadt Konstanz, (re.) (TINK - Transportradinitiative).
Die Preise in der Kategorie Kommunikation verlieh Christoph Erdmenger, Leiter der Abteilung 'Nachhaltige Mobilität' des Ministeriums für Verkehr Baden-Württemberg.
Laudator Christoph Erdmenger mit den Drittplatzierten in der Kategorie Kommunikation, Günter Riemer, Vorstandsmitglied der AGFK-BW und Bürgermeister der Stadt Kirchheim unter Teck, (m.) und Michael Obert, Vorstandsvorsitzender der AGFK-BW und Bürgermeister der Stadt Karlsruhe (re.) (Ich und die anderen - die anderen und ich).
Laudator Christoph Erdmenger mit den Zweitplatzierten in der Kategorie Service, Karsten Schwanekamp, NEUE ARBEIT der Diakonie Essen gGmbH - Projektleiter "Radeln ohne Alter", (li.) und Simone Raskob (re.) (Radeln ohne Alter).
Laudator Christoph Erdmenger mit den Gewinnern in der Kategorie Kommunikation, Anna Hussinger, Geschäftsführerin der AGFK-BW (li.) und Jürgen Odszuck, Erster Bürgermeister der Stadt Heidelberg, (re.) (#woparkstdudenn).
In der Kategorie Infrastruktur wurden die Preise von Matthias Dießl, Landrat des Landkreises Fürth/ Vorsitzender der AGFK Bayern e.V., verliehen.
Laudator Matthias Dießl mit den Drittplatzierten in der Kategorie Infrastruktur, Frank Skiba, Projektbetreuer "Radquadrat" bei der Stadt Bottrop, (li.) und Klaus Müller, Technischer Dezernent der Stadt Bottrop (mi.) (Radquadrat).
Laudator Matthias Dießl mit den Zweitplatzierten in der Kategorie Infrastruktur Bernd Hegner (li.) und Helga Radziejewski (re.).
Laudator Matthias Dießl mit den Gewinnern in der Kategorie Infrastruktur, Franziska Voigt, Radverkehrsbeauftragte der Stadt Mainz (li.) und Katrin Eder, Dezernentin für Umwelt, Grün und Verkehr der Stadt Mainz (re.).
Der Preis für die fahrradfreundlichste Persönlichkeit 2017 wurde von Frank Meyer, Oberbürgermeister der Stadt Krefeld und Vorsitzender des Präsidiums der AGFS NRW, übergeben.
Der Sänger Sebastian Krumbiegel ist die fahrradfreundlichste Persönlichkeit 2017.
Sebastian Krumbiegel, fahrradfreundlichste Persönlichkeit 2017, gemeinsam mit Norbert Barthle, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, und Birgitta Worringen, Radverkehrsbeauftragte des Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur.
Für seinen Preis bedankte sich Sebastian Krummbiegel in dem er das Lied "Mein Fahrrad" live sang.