Die Wettbewerbs-Initiatoren

Der bundesweite Wettbewerb „DER DEUTSCHE FAHRRADPREIS – best for bike“ ist ein Gemeinschaftsprojekt der beiden Initiatoren, dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) und der Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in NRW e.V. (AGFS), sowie den Partnern, dem Zweirad-Industrie-Verband e.V. (ZIV) und dem Verbund Service und Fahrrad g.e.V. (VSF). Er trägt zur Umsetzung des Nationalen Radverkehrsplans (NRVP) bei.

Die Initiatoren

Das BMVI unterstützt den bundesweiten Wettbewerb im Rahmen der Umsetzung des Nationalen Radverkehrsplans finanziell wie ideell.

Die AGFS ist maßgeblich an der Entstehung des Deutschen Fahrradpreises beteiligt. Sie engagiert sich finanziell und ideell als Mitauftraggeber und ist für die Durchführung des Wettbewerbs verantwortlich.

Die Partner

Der ZIV hat die Idee eines Fahrradpreises eingebracht. Der Verband unterstützt gemeinsam mit dem VSF den Fotowettbewerb finanziell und ideell.

Der VSF engagiert sich seit Jahren als Sponsor der Sachpreise. Der Verbund unterstützt gemeinsam mit dem ZIV den Fotowettbewerb finanziell und ideell.

Alle beteiligten Akteure haben das gemeinsame Ziel, den Radverkehr noch deutlicher als bisher ins Blickfeld der öffentlichen Wahrnehmung zu rücken.


Wenn auch Sie Unterstützer von „DER DEUTSCHE FAHRRADPREIS – best for bike“ werden möchten – sei es finanziell, logistisch oder werblich – rufen Sie uns an (0221/2 08 94-0) oder nutzen Sie direkt hier die Gelegenheit und schreiben sie uns eine E-Mail.